Scrooge 2013

Scrooge 2013 – Zuschauerstimmen

Scrooge

2013

Zuschauerstimmen

Fabian aus Mönchengladbach
schrieb am 18.11.2013:

Ich hatte Tränen in den Augen, so gerührt hat mich die unglaubliche Hingabe und der Spaß aller Beteiligten an diesem tollen Projekt. Der Spaß ist auf jeden Fall auch auf das Publikum übergesprungen. Schauspiel, Gesang, Orchester, Technik (Mischung, Sounddesign, Licht) und die tollen Bühnenbilder. Alles hat zu einer tollen Atmosphäre beigetragen und die Geschichte unterstützt. Macht weiter so!! Ich bin sehr gespannt auf euer nächstes Projekt!! Also vielleicht bis bald 😉

Claudia Blome aus Neuenkirchen
schrieb am 18.11.2013:

Vielen lieben Dank für den wunderschönen Abend an alle Mitwirkenden des Musicals Scrooge. Ich hatte die Ehre bei der 100. Aufführung dabei zu sein und ganz ehrlich, ich habe schon viele große Musals besucht, da können alle Groß und Klein absolut mithalten. Musik, Darstellung, Kostüme usw. großes Lob an alle. Ach ja Johanna und Malene danke für eure Werbung im Krankenhaus. Weiter so!!!

Liebe Grüße Claudia, Nadine, Sophie und Lara

Michael aus Münster
schrieb am 11.11.2012 um 11:01 Uhr:

Auch in diesem Jahr war das Stück einfach phänomenal! Einfach toll mit welcher Begeisterung alle gesungen, geschauspielert, musiziert und gearbeitet haben – das überträgt sich aufs Publikum und hebt euch von vielen anderen Theatern ab! Das Herzblut merkt man deutlich! Ich hoffe das ihr auch in den nächsten Jahren so weitermachen könnt, Münster würde sonst eine wirklich große kleine Veranstaltung verlieren. Alles Gute!

Gudrun aus Erbach
schrieb am 17.11.2013:

Guten Abend FME,

ich möchte Euch zum 100. Auftritt gratulieren.

Ich hatte heute eine Anfahrt von 345 km und ich hätte im Leb Tag nicht damit gerechnet so eine grandiose Vorstellung erleben zu dürfen. 

Ich war schon in großen Musical in London, Hamburg und Stuttgart. 

Aber so mitgerissen hat mich noch kein Stück.

Das Orchester war super, die Darsteller und Hauptdarsteller ebenso, aber erst die Kids.

Es hat sich jeder der 345 km gelohnt und ich komme auf jeden Fall wieder. 

DANKE für einen so schönen Abend.

Gruß

Gudrun 

aus dem Odenwald

Scrooge 2013 – Besetzung

Scrooge

2013

Besetzung

Ebenezer Scrooge: Carsten Jaehner

Ebenezer als junger Mann: Ricardo Santos

Ebenezer als Kind: Oskar Fürst

Bob Cratchit: Chris Lammert

Harry (Neffe): Jan Ter Heijden

Kathy Cratchit: Laura Raschke

Tiny Tim: Henri Poechen

Weinhändler: Christian Bohne

Mr. Pringle: Dirk Jaehner

Mrs. Jollygood: Dana Winkler

Hugo Hearty: Andreas Strothmann

Mr. Bissett (Metzger): Jonas Buchholz

Mrs. Dilber: Silke Eisenrichter

Miss Dilber: Doro Müller

Bess: Jutta Lahmann

Bettlerin: Noemi Wicher

Kasperletheaterspieler: Katinka Teckhaus

Tom Jenkins: Melvin Schulz

Jacob Marley: Adalbert Sznapka

Geist der vergangenen Weihnacht: Canan Toksoy

Schullehrerin: Ariane Bauer

Jenny: Lina Raschke

Mr. Fezziwig: Christian Fürst

Mrs. Fezziwig: Johanna Patschke

Dick Wilkins: Matthias Jockheck

Isabel: Miriam Meissner / Sarah Blauwitz

Geist der gegenwärtigen Weihnacht: Frank Kasuch

Mrs. Ethel Cratchit: Julia Hansen

Martha Cratchit: Lina Raschke

Belinda Cratchit: Emma Fürst

Helen: Alexandra Janzen

Topper: Alexander Rauschenberg

Mary: Henrike Schelling

Geist der zukünftigen Weihnacht: Svenja Folkerts

Mrs. Carstairs: Alexandra Achterkamp

Catherine Miller: Kira Bobrowski 

Elisabeth Henderson: Anna Boehmer 

Alan Yates: Christoph Bürgstein 

Emily Davenport: Nadine Eckmann 

Stuart Harris: Dortje Fechner 

Frederik Allington: Marlon Hangmann

Ruth Harper: Sarah Hartmann 

Emma Appleby: Annika Haßler 

Emmeline Mary Fitzgerald: Annika Jansen 

Jane Woodworth: Elena Kempf 

Anne Harris: Julia Koch 

Lillian Helmsby: Svenja Lobmeyer 

Hector Mean: Philip Nuyken 

Angus Paget: Rebecca Rieder 

Joanne Doyle: Sonja Roeske 

Meredith Stride: Simona Schmedemann 

Emma Norris: Viktoria Schmitz 

Mildred Fletcher: Anja Stephan

Margret Sullivan: Lisa Stork 

William Saddler: Hendrik Strauß  

Betty Holmes: Alicia Tillack 

Maud Tackleton: Inga Wichmann 

Scrooge 2013 – Das Stück

Scrooge

2013

Inhalt

Der reiche, aber geizige Ebenezer Scrooge hat aufgrund seiner Unfreundlichkeit und seines regelrechten Menschenhasses keine Freunde und ist auch mit seiner Familie zerstritten. Einzig sein Neffe versucht Jahr für Jahr aufs Neue, seinen Onkel zum Weihnachtsfest einzuladen – vergebens. Doch dann, an Heiligabend, wird Scrooge durch den Geist seines verstorbenen Geschäftspartners Jacob Marley das Erscheinen von drei weiteren Geistern angekündigt. Nacheinander führen ihn der Geist der vergangenen, der gegenwärtigen und der zukünftigen Weihnacht durch verschiedene Situationen, in denen sie ihm beispielsweise zeigen, wie schön sein Leben als junger Mann war. Sie lassen ihn erkennen, was ihn so verbittert gemacht hat, und lassen ihn erahnen, wie schlimm es für ihn enden könnte, wenn er so weiter machte wie bisher. Geläutert wacht Scrooge am Weihnachtsmorgen auf und beschließt, ein neuer – besserer – Mensch zu werden.

Das Besondere

„Scrooge“ ist ein Stück für Kinder und Familien, ein Weihnachtsmärchen. Schon zum dritten Mal versetzte das FME sein Publikum mit der berühmten Geschichte von Charles Dickens („A Christmas Carol“) in Weihnachtsstimmung. Hatte man zunächst noch gezögert, ob sich nach 2008 und 2010 eine erneute Wideraufnahme des Stückes lohnen würde, so erstrahlte die Produktion mit neuem Bühnenbild im Jahre 2013 noch mal in ganz neuem Glanz. Das Ensemble spielte durchweg vor ausverkauftem Haus, sodass „Scrooge“ mit insgesamt 24 Vorstellungen das bisher erfolgreichste FME-Musical ist.

Eine weitere Besonderheit: Im Jahr 2013 feierte das Freie Musical-Ensemble Münster im Rahmen einer „Scrooge“-Aufführung die 100. Vorstellung. Uwe Eggelsmann von der Sparkasse Münsterland Ost hielt nicht nur eine Dankesrede, sondern hatte auch – passend zur Weihnachtszeit – leckere Pfefferkuchen für das Publikum im Gepäck.

Wissenswertes

Buch/Musik/Text: Leslie Bricusse 
Deutsche Texte: Ingo Budweg und Mirko Wienke
Uraufführung: 9. November 1992 im Alexandra Theatre, Birmingham 

Stärke des Bühnenensembles: 58 Personen
Stärke des Orchesters: 50 Personen
Anzahl der Aufführungen: 11
Besucherzahlen: ca. 4.400 Personen