Titanic 2019

Titanic 2019 – Zuschauerstimmen

Titanic

2019

Zuschauerstimmen

Daniela
schrieb am 03.12.2019:
Wieder mal ein gelungenes Projekt des besten Laien-Ensembles Deutschlands, welches diesmal seine Stärke voll ausspielen konnte: Nämlich das Ensemble, indem jeder bis in die Zehenspitzen motiviert war.
Aber auch die Solisten spielten ihre Rollen mit Bravour.
Insbesondere die kurzfristig (krankheitsbedingte) playback Lösung verlief reibungslos. Carsten Jaehner übernahm professionell die Doppelrolle und der (arme) Melvin „sang“ mit Inbrunst playback (was nicht so einfach ist, wie es klingt).
Die Tanzszene mit irischer Musik in der 3. Klasse sorgte für Stimmung (wieder mal erstaunliche Akrobatik) und ließ die Frage aufkommen, ob es in der 3. Klasse nicht viel cooler war (anstatt in der 1. Klasse das Geschwafel des Majors über die „Horde gottloser Wilder“ zu ertragen)..
Die Antwort darauf gab der 2. Teil, als den 3. Klasse Passagieren klar wurden, dass sie auch als 3. Klasse-Menschen angesehen werden.
Die Verzweiflung, nachdem der Schuss fiel, wurde hervorragend gespielt und sorgte für Gänsehaut.
Das ganze Bild wurde abgerundet mit einer liebevoll und sorgfältig gestalteten Kulisse.
Allen Beteiligten noch mal ein großes Dankeschön!

Jana
schrieb am 01.12.2019:
Heute abend war ich bei eurer letzten Vorstellung dabei – es war GRANDIOS!
So viele Emotionen, so tolle Musiker, sypmathische Schauspieler, unglaublich gute Sänger! Es war mir ein Fest von Anfang bis Ende. Ich kann mir nicht annähernd vorstellen, welche Arbeit wirklich hinter all dem steckt. Großartig, dass so viele Menschen diese Energie Abend für Abend in eine fulminante Show gesteckt haben. Herzlichsten Dank dafür!

Robert
schrieb am 01.12.2019:
Liebes FME, Danke für die grandiose Inszenierung – es war mir ein Fest das Titanic Musical zu erleben. Ganz besonders haben mich Mr. und Ms. Strauß berührt – toll gespielt und gesungen. Die FME Kinder haben die Aufführungen lebhaft und authentisch gemacht. Ein großes Glück, dass es euch als Institution in Münster gibt, weiter so und ich bin seeeeehr gespannt, was ihr als Nächstes auf die Bühne bringt – ihr seid einmalig wunderbar!

Walter
schrieb am 23.11.2019:
Es ist eine enorme Leistung über mehr als drei Stunden hinweg eine solche Performance zu bieten. Was besonders auffällt ist, dass auch die kleinen Gruppen am Rande der Hauptszenen konsequent in ihren Rollen geblieben sind und damit das Gesamtbild geprägt haben. Man spürt die Begeisterung der Darsteller bis in die kleinste Nebenrolle und die überträgt sich auch auf das Publikum. Besten Dank!

Anna
schrieb am 23.11.2019:
Liebes Musical Team,
eure Arbeit hat mich begeistert! Wunderschöne Musik und ein Schauspiel….. ich vergaß, dass Laien auf der Bühne agieren, phantastisch🎶!
Die Liebe zum Detail ❤️ da würde ich am Liebsten gleich nächste Woche ein zweites Mal in eure Vorstellung kommen.
Ein unglaublich schöner Abend mit TITANIC, Dankeschön allen Mitwirkenden!

Ingrid
schrieb am 11.11.2019:
Wir sind aus Köln angereist und haben am Samstag die Titanic Aufführung gesehen. Was für eine Vorstellung . Es hat so viel Spaß gemacht zuzuschauen. Einfach wunderbar mit welcher Freude das Ensemble singt, tanzt und schauspielert. Fantastisch.

Martin
schrieb am 10.11.2019:
Liebes Ensemble,
ich war am Freitag in der Vorstellung und wieder restlos begeistert. Ich kannte das Stück nicht und war (auch wegen des Films mit Leonardo) etwas skeptisch. Aber es war einfach nur toll!!!
Ich möchte keinen Darsteller hervorheben, muss aber noch erwähnen, dass neben den tollen Mitwirkenden auf der Bühne bei der Ansprache des Konzertmeisters in der Pause die fantastischen Mitglieder des Orchesters zu wenig gewürdigt wurden. Deshalb hier von meiner Seite noch ein ganz besonderes Lob für euch!!!.
Ich freue mich schon jetzt auf das nächste Jahr und wünsche bis dahin allen Mitwirkenden eine gute und vor allem gesunde Zeit.

Regina
schrieb am 05.11.2019:
Ich mache es kurz: „Titanic“ hat mich nicht nur von der ersten Szene an berührt – es hat mich „umgehauen.“
Danke.

Peter
schrieb am 03.11.2019:
Ich bedanke mich für einen grandiosen Abend!!! Ich weiß gar nicht, wen ich zuerst nennen soll. Ihr alle seid Spitze!!! Dem Orchester wurde viel abverlangt und es war ein Klangkörper auf allerhöchstem Niveau zu hören. Der Chorgesang war überwältigend schön und erzeugte mehrmals Gänsehaut. Die Solostimmen aber auch die Duette und Terzette erzeugten emotionales Achterbahnfeeling. Die schauspielerischen Leistungen von allen waren unbeschreiblich klasse. Das Bühnenbild, die Kostüme und die Inszenierung insgesamt waren unheimlich stimmig. Da gebührt ein Dank auch an alle hinter den Kulissen. Kurzum: Ihr habt mein Herz erreicht und das eine oder andere Tränchen durfte dann auch kullern und es war angenehm, wenn es mir kalt den Rücken runter lief. Der Ehrenamtspreis ist mehr als berechtigt. Danke danke danke für diese Weltklasse Aufführung!!!!!

Titanic 2019 – Presse

Titanic

2019

Berichte zu „Titanic 2019“

WN, 31.10.2019
Freies Musical-Ensemble stach mit grandioser „Titanic“-Aufführung in See

Semesterspiel der WWU Münster, Sept. 2019
Das Freie Musical-Ensemble Münster bringt die Tragödie auf die Bühne

Alles Münster, 23.04.2020
Es ist eine Zeit voller Glanz und Pracht

Westfalium, 13.04.2019
Musical-Ensemble Münster feiert Jubiläum

WN, 08.04.2020
Freies Musical Ensemble feiert sein 20-jähriges Bestehen mit „Titanic“

Titanic 2019 – Bilder

Titanic

2019

Videos

Die Titanic 2019 entsteht

Bildergalerie

Titanic 2019 – Besetzung

Titanic

Besetzung

Besatzung

Captain Edward John Smith: Christoph Bürgstein

Erster Offizier William McMaster Murdoch: Marvin Stoppelkötter

Zweiter Offizier Charles Herbert Lightoller: Alexander Rauschenberg

Dritter Offizier Herbert John Pitman: Jonas Hilbert

Vierter Offizier Joseph Groves Boxhall: Maximilian Kikken

Robert Hichens, Steuermannsmaat: David Flötotto

Joseph Bell, Chefingenieur: Benjamin Anicker

Frederick Barrett, Heizer: Melvin Schulz-Menningmann

Harold Sydney Bride, Funker: Felix Albert

Frederick Fleet, Ausguck: Tobias Switula

Henry Samuel Etches, 1. Klasse Steward: Ricardo Santos

Andrew L. Latimer, Steward: Maximilian Kikken

Wallace Henry Hartley, Bandmaster: Carsten Jaehner

Roger Marie Bricoux, Musiker: Mingze Li

Percy Cornelius Taylor, Musiker: Lukas Rojahn

W.A. Watson (Edward), Bellboy/Page: Jon Engel, Lennart Kurth

Clara Hutchison, Stewardess: Corinna Kudak

Annie Robinson, Stewardess: Jutta Lahrmann

Albert Eward Akerman, Steward: Christian Bohne

Violet Constance Jessop, Stewardess: Alexandra Ormanin

Katherine Gold, Stewardess: Ekaterina Garina

Mary Jane Sloan, Stewardess: Lea Schmidt

Lucy Violet Snape, Stewardess: Leah Bennemann

Sarah Agnes Stap, Stewardess: Lena Grieger

Catherine Jane Wallis, Stewardess: Verena Linnemann

Passagiere der 1. Klasse

Thomas Andrews, Schiffsarchitekt: Frank Janßen

Joseph Bruce Ismay, Direktor der White Star Line: Jonas Buchholz

Isidor Straus: Simon Linke

Rosalie Ida Straus: Hannah Schmillenkamp

Colonel John Jacob Astor: Matthias Jockheck

Madeleine Talmage Astor: Marleen Bürgstein

Benjamin Guggenheim: Christoph Wendt

Mme Léontine Pauline Aubert: Amelie Bürgstein

John Borland Thayer: Hendrik van Lendt

Marian Longstreth Thayer: Svenja Lobmeyer

Pauline Thayer: Mathilde Brück

Peggy Thayer: Philine Augustin

Alice Catherine Cleaver, Kindermädchen der Thayers: Stephanie Maas

George Dunton Widener: Max Klein

Eleanor Widener: Dana Winkler

Charlotte Drake Cardoza: Hanna Tönnies

Anne Moore Ward, ihre Zofe: Wenyi Xie

Major Arthur Godfrey Peuchen: Wolfgang Wilmsen

R. H. Rogers (alias Jay Yates): Ingolf Grünther

Passagiere der 2. Klasse

Alice Beane: Sarah Hartmann

Edgar Beane: Frank Kasuch

Charles Clarke: Paul Walter

Caroline Neville: Kira Bobrowski

Anna Abelson: Lea Janßen

Ada Balls: Melanie Tiesmayer

Amelia Mary Brown: Adriana Linke

Edith Eileen Brown: Katharina Laukemper

Elizabeth Catherine Brown: Sonja Roeske

Sylvia Mae Caldwel: Rica Theede

Juli Rachel Christy: Michelle Fastermann

Annie Clemmer Funk: Lisa Hommers

Ethel Garsid: Alexandra Sonntag

Ralph Giles: Markus Brake

Ellen Hocking: Aileen Hölscher

August Meyer: Fabian Bünnemann

Alice Frances Louisa Phillip: Sandrine Staender

Emily Richards: Mareike Linnemann

Marion Wright: Janine Wilken

Passagiere der 3. Klasse

Kate McGowan: Chiara Bonventre

Kate Murphy: Noemi Wicher

Kate Mullins: Cara Homann

Jim Farrell: Moritz Bißmeier

Ida Margareta Andersson: Jana Mengeu

Karl Alfred Backström: Andreas Strothmann

Maria Mathilda Backström: Katinka Teckhaus

Jan Viktor Bengtson: Jan Büllesbach

Alfrida Konstantia Brogren Andersson: Christiane Brück

Sigvard Andersson: Jonathan Brück

Argene de Carlo: Sibel Dayioglu

Luise Kink: Luisa Bäumer

Hannah Naughton: Vanessa Hiemer

Mathilda Peteranec Kramaric: Laura Volk

Patrick Ryan: Matthias Jockheck

Stella Anne Sag: Sabrina Dömer

Rhoda Mary Stanton Abbott: Ina Najdkowski

Amy Eugene Tanner Sr.: Sigrid Liekhues

Anna Sofia Turja: Greta Winkhaus

Weitere Personen

Barrets Freundin, Darlene Watkins: Aileen Hölscher

Brides Freundin, Lucy Johnstone Downie: Lisa Hommers

Fleets Freundin, Eva Ernestine LeGros: Lea Janßen

Titanic – Das Stück

Titanic

Die Titanic geht noch einmal auf große Fahrt!

Titanic

Unser Projekt zum 20-jährigen Jubiläum wird das Musical „Titanic“ sein. Wie bereits im Jahr 2009, werden wir uns dem aufwändigen Bühnenwerk widmen, das sich mit persönlichen Geschichten realer Menschen befasst, die sich auf die Jungfernfahrt des bis dato größten Passagierschiffs begaben. 

Lassen Sie sich durch mitreißende Melodien, große Chorstücke, energievolle Tänze und eine bewegende Handlung um 107 Jahre in der Geschichte zurückversetzen!

Das Musical erzählt die tragische Geschichte des Untergangs der „Königin der Meere“ als Ensemblestück aus der Perspektive der Passagiere und der Besatzung und unterlegt sie mit wunderschönen, klassisch orchestrierten Melodien. Alle Charaktere im Musical waren tatsächlich an Bord der Titanic oder lehnen sich zumindest an reale Personen an. So kommen neben dem Captain und seinen Offizieren auch der Heizer im Bauch des Schiffes, der Funker, der zum ersten Mal in der Geschichte der Seefahrt das Signal SOS übermittelt, der Matrose im Ausguck und der Steward, der die verwöhnte Erste Klasse betreut, zu Wort. Zusammen mit dem ehrgeizigen Reederei-Besitzer Ismay und dem Schiffskonstrukteur Andrews amüsieren sich die oberen Zehntausend beim Dinner, während Stockwerke darunter die Auswanderer in der Dritten Klasse von einem Neuanfang in einer besseren Welt träumen. Sie alle gewähren faszinierende, rührende, tragische, aber auch mitreißende Einblicke in das, was sich im Jahre 1912 tatsächlich ereignet hat.

Wissenswertes

Buch: Peter Stone
Musik: Maury Yeston
Deutsche Texte: Wolfgang Adenberg
Uraufführung: 23. April 1997 im Lunt-Fontanne-Theatre am Broadway in New York