FME Reloaded

FME ohne Maske – Bilder

Bilder

FME ohne Maske Zuschauerstimmen

Zuschauerstimmen

Anne Dalhaus
schrieb am 14.11.2022:
Liebes FM Ensemble,
großartig!
Einfach wunderbar!
Ergreifend, berührend, mitreissend, begeisternd, herzbrecherisch und herzheilend.
Bereits der Rahmen;
allesamt im Gleichschritt, geordnet, festlich gekleidet, ruhig, präsent auftretend, so eine Wohltat fürs Auge- dies allein schon ein würdiger Auftakt
Und dann die Begrüssung, …. angemessen die Weltsituation in den Blick nehmend, ohne sie unnötig zu besprechen, genau das richtige Maß
Und dann das erste Lied, in Gedenken der Kriegsopfer, … Gänsehaut und Tränen
Und dann die einfach gelungene, humorvolle und immer so passende Moderation, so supergut
Und dann der Chor, die Solisten, das Orchester,
Danke, danke, danke,
Eure Stimmen, eure Klänge, euer Ausdruck, eure Inbrunst, eure Freude,
singende und musizierende Menschen deren Stimmbänder über ihre Herzen gespannt sind und die miteinander Töne von sich singen, Klänge verschenken, die auf direktem Wege andere Herzen (so sehr sicher Meines) erreichen, öffnen, zum schwingen bringen.
In euren Gesichtern gleichermaßen die Freude und Hingabe an den Gesang lesen zu können…
Ihr seid ein Segen!
Herzlichen Dank!

Julia Giese
schrieb am 13.11.2022:
Liebes Team, ich hatte die Ehre euch das erste Mal zu erleben.
Ich habe schon einiges gesehen, aber eure Vorstellung heute Abend hat mich umgehauen. Man merkt wie jeder einzelne von euch so viel Liebe, so viel Energie und Herzblut in das ganze gesteckt hat.
Ihr habt es verdient weiter machen zu können.
Ich werde wieder kommen um wieder mitgerissen zu werden.
Vielen Dank für diesen schönen verzauberten Abend!

Anna Happe
schrieb am 13.11.2022:
Liebes FME,
gestern hatte ich erstmalig die Möglichkeit Euch live zu sehen und von Minute eins an hatte ich Gänsehaut. Eure Stimmkraft und von Euch geschaffene Atmosphäre war absolut einzigartig. Obwohl ich absolut unmusikalisch bin, hatte ich sofort einen Mitmach-Drang! Man merkte Euch an, wie sehr Ihr Freunde und auch Familie seid und jeder von Euch hatte über den Abend verteilt ein Lächeln auf den Lippen, weil Ihr so viel Freude an dem habt, was Ihr tut. Und das merkt man beim Publikum!
Viele Dank und viel Erfolg und Freude weiterhin! Macht weiter so!

Petra Brühl
schrieb am 10.11.2022:
Liebes Ensemble, lieber Herr Paul.
Ich komme seit 10 Jahren, auf eine Empfehlung , weil ihr mein Highlight des Jahres seit!
Ohne das FME ist kein Jahr rund, Ohne Euch ist das Jahr nicht abgeschlossen, ohne Euch fehlt Vorfreude, Begeisterung, es fehlt ein Abend, der mich mitreißt, fesselt, entführt in eine ganz andere Welt.
Niemand, der Euch nicht selbst erlebt hat, wie hin- und mitreißend ihr seit, welch magische Momente, welche großen Gefühle ihr auslöst, glaubt es. Eine Aufführung in der Waldorfschule? Aha…Meist ein müdes Lächeln. FME?
Dann sitzt man dort, das erste Mal, und traut seinen Augen und Ohren nicht. Welch ein Orchester, was für ein Ensemble, wie phantastisch ist das alles, die Bühnendekoration, das begeisterte Publikum, die „Standing Ovations“ , niemand möchte mehr gehen….
Und jeder, wirklich jeder, der Euch einmal erlebt hat, wird wiederkommen – immer. Davon bin ich überzeugt. Und es wird nicht lange dauern, da seit ihr wieder ausverkauft in allen Veranstaltungen.
Es hat mich traurig gestimmt, zu hören, das ihr finanziell grad sehr schlecht gestellt seit, da ihr die Ticketpreise günstig und Kultur bezahl- und erlebbar und für jedermann greifbar machen möchtet.. Das Eure Vorstellungen grad die Unkosten decken. Ich wünsche Euch von Herzen noch viele , viele Freunde und Förderer, die Euch unterstützen und viele ausverkaufte Vorstellungen und mir noch viele, viele weitere Jahre mit Euch und das ich trotz tausendfacher Empfehlungen von mir an alle meine Freunde und Bekannte dann im nächsten Jahr auch noch ein Ticket für mich ergattern kann, wenn ihr die Titanic wieder auf große Fahrt schickt!
Das Herzblut, mit dem ihr für uns und für Euch spielt, diese gewaltige Kraft, trägt jede Aufführung und überträgt sich auf die Zuschauer. Der Applaus müsste in Euroscheinen von der Decke rieseln, das wünsche ich Euch von Herzen.
Danke für jede Stunde mit Euch!

FME ohne Maske – Besetzung

Besetzung

Block 1
Ebenezer Scrooge: Carsten Jaehner
Jacob Marley: Max Klein
Geist der vergangenen Weihnacht: Laura Volk
Isabel: Sarah Hartmann
Ebenezer als junger Mann: Tim Eichhorn
Tom Jenkins: Tobias Switula

Block 2
Solisten „Seasons Of Love“: Sarah Hartmann, Carsten Jaehner
Solisten „You Will Be Found“: Tim Eichhorn, Sarah Hartmann

Moderation
Canan Toksoy, Katharina Laukemper, Kira Bobrowski

FME ohne Maske – Reloaded

FME ohne Maske – Reloaded

Nach drei Jahren pandemiebedingter Pause sind wir mit einem Konzert unter dem Motto „FME ohne Maske – Reloaded“ auf die Bretter, die uns die Welt bedeuten, zurückgekehrt. Warum „Reloaded“? Nun, wir haben bereits für 2021 eine Konzertreise unter dem Motto „FME ohne Maske – Musikalische Gedanken des Augenblicks“ geplant, in welchem wir unsere Zuschauerinnen und Zuschauer mit auf eine musikalische Reise durch alle Aspekte des menschlichen Lebens nehmen wollten. Fünf Tage vor der Premiere mussten wir das Programm aus bekannten Gründen absagen – ein Schlag ins Gesicht für Chor und Orchester.

In 2022 hatten wir ursprünglich eine Wiederaufnahme von Scrooge geplant, uns im August 2022 jedoch dazu entschieden, aus Sicherheitsgründen doch ein reines Konzertprogramm zu erarbeiten. Was bot sich da besser an als die Wiederaufnahme unserer ursprünglich geplanten Konzerte? Am Ende bestand unser Programm dann aus einer konzertanten Kurzfassung von Scrooge und einer erlesenen Auswahl weiterer Lieder, begleitet von einer charmanten, witzigen Moderation.

Übrigens: Wir wären aber nicht das FME, wenn es das schon gewesen wäre – ein bisschen Show war natürlich auch dabei.

Wissenswertes

Stärke des Bühnenensembles: 54 Personen
Stärke des Orchesters: 29 Personen
Anzahl der Aufführungen: 8
Besucherzahlen: ca. 2.500 Personen