Gästebuch

Gästebuch

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Es ist möglich, dass dein Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn überprüft haben.
Wir behalten uns vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
734 Einträge
Marleen Genz schrieb am 2. November 2019 um 09:40:
Hallo liebes Team,

ich war gestern in der Premiere von Titanic.Wir wurden gestern in einer Ansprache doch freundlich aufgefordert einen Eintrag im Gästbuch zu hinterlaßen.Was soll ich sagen außer ich bin begeistert.Ich hatte einen wunderbaren Abend.Es sind sogar ein paar Tränen gekullert so ergriffen war ich.Was Laien, für die Musik doch meistens nur ein Hobby ist, da leisten ist sagenhaft.Auch die Tanzszenen fand ich sehr gut.Besonders hevor heben möchte ich auch das Orchester.So ein großes Orchester habe ich selten erlebt.Ein kleines Manko habe ich aber.Oben sieht man sehr schlecht.Ständig ist die Stange der Brüstung im Blickfeld und ich mußte mich klein machen um unter der Stange durch zu schauen.Das ist mit der Zeit sehr unbequem.Auch kann man sich an der Stuhllehne nicht anlehnen sondern muß an der Kante sitzen, um überhaupt alles mitzubekommen.Vor allem ist das rumgezappel für die Person dahinter auch nicht angenehm.Außerdem hatte ich direkt vor mir einen Scheinwerfer wodurch ich in einigen Szenen gar nichts gesehen hatte.Vielleicht wäre es möglich die Scheinwerfer etwas niedriger anzubringen.Teilweiße konnte ich den Ton der Darsteller auch nicht verstehen, dafür war das Orchester zu laut.Aber ansonsten ein wirklich toller abend.
Martin Beckmann schrieb am 2. November 2019 um 09:00:
Sorry, Mein Eintrag wurde versehentlich unvollständig abgeschickt. Leider ist er ja nirgends gespeichert, so dass ich ihn nicht rekonstruieren kann.

Trotzdem:

Alles Gute für die nächsten Vorstellungen! Ich wünsche Euch eine gute Kondition, alles durchzuhalten.. Und gönnt Euch danach eine große Party und ganz viel Erholung.
Michael Gebhardt schrieb am 2. November 2019 um 01:28:
Liebes Team vom Freien Musical-Ensemble Münster,

ich habe heute die Premiere von Titanic geschaut und möchte Euch hierzu gern ein Feedback geben.
Weltweit habe ich schon sehr viele Musicals und Shows gesehen und Titanic ist eines meiner liebsten Stücke. Und bei diesen Besuchen in Theaterhäusern finde ich es furchtbar, wenn ich mir etwas einfach nur anschaue; ich möchte etwas erleben und mitgerissen werden. Und genau das habt ihr heute geschafft! Obwohl jeder Einzelne von Euch einen Job, ein Studium oder sonst etwas leisten muss und für die Proben nur die Freizeit bleibt und gleichzeitig das Budget überschaubar ist, habt ihr Großartiges geleistet und mich als Zuschauer die Geschichte der Titanic erleben lassen. Ich habe mitgefühlt und bin wirklich begeistert von Eurer Leistung!

Einen Kritikpunkt habe ich jedoch. Mein Partner Christoph spielt einen Passagier der 1. Klasse. Nun habe ich jeden Tag die Aufgabe, ihn davon zu überzeugen, dass das nur eine Rolle ist und er im Alltag durchaus seinen Beitrag zur Hausarbeit leisten muss;-)

Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Premiere!

Liebe Grüße

Michael
Horst schrieb am 2. November 2019 um 00:46:
Liebe Ensemble,
die heutige Premiere war der absolute Hammer!
Ich bin total geflasht von dem Orchester...vom Chor...von den Solisten...kurz und gut, von euch allen!
Das, was ihr da geleistet habt, ist an Professionalität fast nicht mehr zu überbieten!
Chapeau, für soviel Herzblut...ich verneige mich vor euch allen!
Dietmar schrieb am 31. Oktober 2019 um 10:39:
Das Musical Titanic ist ein großes Highlight ! Ich freue mich sehr dabei zu sein ! Danke das das Ihr das nochmal auf die Bühne bringt !
Henning Klöckner schrieb am 1. Oktober 2019 um 17:40:
Liebes Ensemble,
seit etlichen Jahren besuche ich regelmäßig eure Aufführungen und bin wirklich begeistert über eure Qualität und euer Engagement! Da ich auch als Musiker auf der Bühne stehe glaube ich das recht objektiv beurteilen zu können.. Auch für die TITANIC habe ich mir wieder Karten besorgt, werde wieder so 1 1/2 Stunden vor Einlass draußen (hoffentlich nicht im Regen) stehen - und hoffentlich diesmal nicht auf mit Mänteln, Schals, Jacken und Pullovern vollgepflasterte Reihen schauen müssen, so dass man auch als früher Vogel nur noch einen akustisch sehr bescheidenen Platz finden kann... WARUM UM ALLES IN DER WELT KANN MAN BEI EUCH KEINE NUMERIERTEN PLÄTZE BUCHEN?!? Das wäre hilfreich hilfreich hilfreich!!! Mit allem anderen macht bitte so weiter wie bisher - ihr seid großartig!
Jon Engel schrieb am 5. Juli 2019 um 15:25:
Hallo liebes Ensemble ich bis Jon. Ich habe beim Scrooge 2018 den Tim cratchit gespielt und es war atemberaubend schön.
Daniela schrieb am 3. Januar 2019 um 11:50:
Eine durch und durch gelungende Vorstellung, die vorallem durch die Details (bei denen sich häufig die "Spreu vom Weizen" trennt) überzeugte.

Talentierte Einzeldarsteller (die natürlich alle großartig waren) zu finden, ist heutzutage nicht schwer.

Aber aus einer Gruppe von Laien (für die Musik und Theater häufig nur ein Hobby ist) ein derartig homogenes Ensemble zu schaffen, macht sprachlos.

Jeder Einzelne auf der Bühne "hielt die Spannung", keiner verpatzte die Choreograhie, jeder agierte so, als wären alle Augen auf ihn gerichtet.
Fast schon professionell anmutendes Ballett und Akrobatik Einlagen rundeten das Bild ab.

Kleine Patzer wurden routiniert überspielt und Carsten Jaehner zeigte kurz, dass er auch ohne Verstärkung in der Lage gewesen wäre, den Saal mit seiner Stimme zu füllen.

Vielen Dank !(Und das nicht für Scrooges Tod ;-))
Sandra schrieb am 21. Dezember 2018 um 12:35:
Liebes Team,

Auch wenn bereits einige Wochen vergangen sind seit meine Kinder (5 & 8 J.) und ich "Scrooge" besucht haben möchte ich mich doch noch für den tollen Abend bedanken.
Wir gehen regelmäßig ins Theater und ich muss sagen dass war eine der besten Vorstellungen die ich in den letzten Jahren gesehen habe. Auch Wochen später erzählen die Jungs noch begeistert von Ihrer Show. Da passte einfach alles: Gesang, Bühnenbild, Choreografie... einfach nur toll!!!
Heidi Kräußlich schrieb am 21. Dezember 2018 um 12:35:
Liebes Ensemble, es ist nun schon einige Tage her, dass ich in den Genuss eurer Aufführung von "Scrooge" kommen durfte. Ich hatte eine Freundin dabei, deren Geburtstagsgeschenk die Aufführung war. Ich muss sagen, dass mich selten etwas so nachhaltig berührt hat und mir einen ganz neuen Blickwinkel auf die Weihnachtszeit eröffnet hat. Meine Freundin war begeistert - sogar mein Mann, der für Musicals eigentlich nicht zu haben ist. Es ist diese Professionalität, die alle Mitwirkende ausstrahlen und die Echtheit, die bei den Darstellern rüberkommt. Jeder einzelne hat seine Rolle mit Herzblut überzeugend gespielt. Wir haben uns als einen Teil der Geschichte gefühlt und die wunderbare musikalische Begleitung hat einen besonderen Zauber in unsere Herzen geweht. Die Passagen des Chores sind emotionale Höhepunkte und man möchte mehr.... Ich kann nur "Danke" sagen an alle Darsteller und Musiker für so ein einmaliges Erlebnis und ich bin gerne das nächste Mal wieder dabei.
Barbara schrieb am 27. November 2018 um 20:42:
Liebes FME, gestern Sonntag, den 25.11.18 war ich in Ihrer Vorstellung. Es war für mich großartig. Sehr gefreut habe ich mich über all die Kinder, die eine so wunderbare Lebendigkeit da hineingebracht haben. Ich war wie verzaubert, spannend und etwas gruselig fand ichs auch- ein unglaublicher Spannungsbogen, der Ihnen so gut gelungen ist. Ebenso der Gesang und die Musik- es konnte nicht getoppt werden. Ganz herzlichen Dank
Daniela Hiemer schrieb am 27. November 2018 um 20:42:
Eine durch und durch gelungende Vorstellung, die vorallem durch die Details (bei denen sich häufig die "Spreu vom Weizen" trennt) überzeugte.

Talentierte Einzeldarsteller (die natürlich alle großartig waren) zu finden, ist heutzutage nicht schwer.

Aber aus einer Gruppe von Laien (für die Musik und Theater häufig nur ein Hobby ist) ein derartig homogenes Ensemble zu schaffen, macht sprachlos.

Jeder Einzelne auf der Bühne "hielt die Spannung", keiner verpatzte die Choreograhie, jeder agierte so, als wären alle Augen auf ihn gerichtet.
Fast schon professionell anmutendes Ballett und Akrobatik Einlagen rundeten das Bild ab.

Kleine Patzer wurden routiniert überspielt und Carsten Jaehner zeigte kurz, dass er auch ohne Verstärkung in der Lage gewesen wäre, den Saal mit seiner Stimme zu füllen.

Vielen Dank !(Und das nicht für Scrooges Tod ;-))
geli noack schrieb am 27. November 2018 um 20:42:
Hallöchen,
sehr gut, tiefgründig, optisch superlativ, musikalisch on top.....mehr und schöner geht Einstimmung in die vorweihnachtliche Zeit wohl kaum.
Draußen kalt und grau und nass - drinnen bei Euch hell und warm (ums Herz) und mehr als gut unterhalten.
Euer Spaß, Eure Disziplin, Eure Kompetenz, Euer Können fasst wohl jeden an. DANKE für einen erneut wundervollen Moment der "Seelenstreichelei" -und ein bisschen Nachdenken über die Aussage kann wohl auch nicht schaden ...:-) Wir freuen uns auf das nächste Jahr!!!!
Und hier noch ein Satz für die KINDER: Das habt Ihr großartig abgeliefert!
ES WAR WUNDERBAR
Sandra Hörnemann schrieb am 27. November 2018 um 20:42:
Liebes FME,

wir waren als Familie in der Vorstellung am 24.11. und Ihr habt uns verzaubert: besonders beeindruckt hat mich die insgesamt die Spielzeugszene mit dem tollen Drachen, den mannsgroßen wunderbaren Figuren, für die fast zu wenig Zeit zum Staunen blieb 😉
Klasse waren auch Eure gesamten tänzerischen Einlagen: wow!
Es ist immer wieder beeindruckend, wie viel Herzblut und Talent sich immer wieder bei Euch versammelt.
Genießt das Ihr (mal wieder) etwas Wunderbares geschaffen habt.
Liebe Grüße
Sandra Hörnemann
Katharina schrieb am 27. November 2018 um 20:42:
Lieber Ingo,
diesmal geht ein besonderes Dankeschön an dich. Du hast mit deinen Abschlussworten und dem Dank, den du an deine Eltern gerichtet hast uns alle tief im Herzen berührt!
“Dankbarkeit ist der schnellste Weg zum Glück!“
Ich wünsche dir, dass du dir selbst gegenüber für all deinen Einsatz, dein Engagement und dein Geduld mit dem gesamten Ensemble u dem Orchester auch dankbar sein kannst!
Alle Liebe
Birgit schrieb am 27. November 2018 um 20:41:
Ich war gestern Abend in der Vorstellung von Scrooge und was soll ich sagen - ICH BIN RESTLOS BEGEISTERT!!!!! Mit was für einer Liebe zum Detail das Musical auf die Beine gestellt worden ist - WOW, ein riesen Kompliment. Sowohl das Orchester, als auch die Darsteller sind vollkommen in ihrer Rolle aufgegangen. Echt super - und weiter so. Da hat sich die Anfahrt von anderthalb Stunden voll gelohnt.
Ursula Weßels-von Bobart schrieb am 27. November 2018 um 20:41:
Liebes Scrooge Ensemble!
Es war wunderbar!
Ihr habt gezeigt, wie wichtig Familie und Liebe ist! Es gab viele Situationen in denen bei mir Tränen nicht zu verheimlichen waren. Danke für den schönen Samstag Abend!
Annemarie schrieb am 24. November 2018 um 08:25:
Liebes FME, ich komme gerade nach Hause und bin sprachlos, restlos begeistert, tief beeindruckt und überwältigt von eurer Leistung! Ich hab euch heute das 1. Mal gesehen, hatte kaum Vorstellungen/Erwartungen, wie der Abend laufen würde. Bereits der 1. Moment, als ich auf die Bühne gekommen seid, hat mich völlig geflasht und ihr hattet mich: was für Kostüme, was für ein Bühnenbild, mit live Orchester Begleitung! WOW WOW WOW!
Herzlichen Dank für einen fulminanten Abend! Großer Respekt! Ich freue mich schon jetzt auf eure nächste Inszenierung:-)
Lena schrieb am 24. November 2018 um 08:25:
Liebes Musicalensemble,

Ich habe eure Vorstellung am 11.11. besucht und war begeistert. So viel Liebe zum Detail ist wirklich bemerkenswert. Insbesondere die Kostüme und das Bühnenbild haben mir außerordentlich gut gefallen.

Einziger (aber wichtiger) Kritikpunkt meinerseits ist der Einlass vor der Vorstellung. Wir kamen ca. 1 Stunde vor Beginn der Vorstellung an und es herrschte bereits Chaos im Foyer. Da es geregnet hat, versuchten die Leute sich weiter Einlass zu verschaffen. Alle waren gestresst und insbesondere die Leute, die schon seit längerem gewartet haben, waren verärgert, da sie natürlich gute Plätze bekommen wollten. Es wäre schön, wenn dies in den nächsten Jahren anders laufen könnte (so könnte beispielsweise die Tür direkt an der Aula verschlossen bleiben, so dass sich eine geordnete Schlange bilden kann ODER es gibt feste Platzkarten, dann kann sich jeder vor der Vorstellung völlig entspannen).

Ansonsten freue ich mich auf das Jubiläum im nächsten Jahr!
Alice Block Lindmüller schrieb am 24. November 2018 um 08:25:
Liebes Ensemble,
seit ich die Aufführung vor vier Jahren angesehen habe, bin ich ein absoluter Fan des Ensembles! Jede der bisherigen Aufführungen war beeindruckend, jede auf ihre Art anders und einmalig, im wahrsten Sinne des Wortes. „Imagine“ hat mich sogar nachhaltig beeinflusst.
Was aus „ Scrooge“ entstand, war wieder wunderbar. „Entstand“, weil die Interpretation und Bearbeitung für die Bühne in der Waldorfschule passt.
Was aber am beeindruckendsten für mich ist: Ihr spielt euren Part nicht, ihr lebt ihn: Authentisch, intensiv und leidenschaftlich.
Und auch hinter der Bühne ist diese Leidenschaft zu spüren und sehen: An den Details in Bühnenbild und Kostümen zum Beispiel.
Dazu die Musik: Ein Gesamtkunstwerk!
Gleich was nächstes Jahr aufgeführt werden wird, ich bin dabei. Weil ich weiß, dass es wieder gut wird! Danke für die schönen Stunden....,
Jana Weßels schrieb am 24. November 2018 um 08:25:
Liebes Team,
Am 16.11. durfte ich Euch zuhören, zusehen und die Atmosphäre genießen, die im Saal herrscht, wenn Ihr loslegt.
Ich habe jedes Mal das Gefühl mit einem paar Augen und Ohren nicht alles erfassen zu können, was Ihr dort auf der Bühne und im ganzen Saal durch Licht und Klang entstehen lasst. Danke für den unvergesslichen Abend. Danke für die Anstrengungen, die Ihr für diese unglaublich zeitaufwändige Leidenschaft aufbringt.
Ich hoffe Ihr könnt nach einem Jahr voll "Weihnachtsvorbereitung" Weihnachten noch genießen und die Ruhe nach dem Aufführungsmarathon auskosten.
Danke und hoffentlich bis zum nächsten Mal.
Angelika Bussmann schrieb am 20. November 2018 um 17:53:
Liebes Fme-Ensemble.
Diese Scrooge-Aufführung ist die vierte, die ich ansehen durfte. Ich muss sagen, jedes mal gab es eine Steigerung und bei diesem Mal habe ich persönlich ein wunderbares Weihnachts-spektakel erleben dürfen, so bunt und quirlig, so lebendig und doch auch traurig(da liefen auch ein paar Tränchen). Es war richtig stimmig. Man wollte nicht nach Hause gehen, man hätte gerne noch weiter geklatscht und auch mitgetanzt. Es war spektakulär. Danke für diese wunderbare Aufführung.
Ich kenne euch nun schon seit eurer Gründung und ich muss sagen, jedes Jahr kam eine Steigerung dazu, egal in welche Thematik ihr eingestiegen seid, es war immer grandios.
Auf die nächste Inszenierung freue ich mich sehr.
Angelika Bussmann und Carmelo Virga
Claudia Herzog schrieb am 20. November 2018 um 17:53:
Wir haben die Aufführung am 16.11.18 gemeinsam mit Freunden gesehen. Unsere einhellige Meinung: es war ein Erlebnis !! Die Darsteller und das Orchester haben eine tolle Leistung erbracht, das Bühnenbild und die Kostüme waren wunderschön. Ich habe nicht gedacht, dass Laien so etwas Perfektes auf die Beine stellen können, Chapeau !! Vielen Dank an alle Mitwirkenden für den herrlichen Abend ! WIr kommen gerne wieder.
Regine schrieb am 20. November 2018 um 17:52:
An die Aufführug werde ich noch lange denken. Es war für mich das erste Mal und ab jetzt sicher nicht das letzte Mal!
Uns wurde eine sensationelle Aufführung geboten- alles mit großer Professionalität und viel Idealismus! Danke an alle Beteiligten, die ihre Freizeit und ihr Können für dieses Musical unentgeltlich zur Verfügung stellen! Das Bühnenbild und die Kostüme alleine sind schon fantastisch, die Darsteller mit ihren Charakteren und die wunderschöne Musik geben dem Ganzen den letzten Schliff! Einfach perfekt! DANKE für diesen wunderschönen Abend- Weihnachten kann kommen!
Ida Enking schrieb am 20. November 2018 um 17:52:
Ich bin einfach mal so frei und duze euch.

Als erstes die Bühnenbilder: großes Lob an alle, die daran mitarbeiten. Es sieht toll aus und es ist immer wieder überraschend welche coolen Sachen ihr euch einfallen lasst, um es so realistisch wie möglich aussehen zu lassen. Ich bin zwar erst 17 und habe auch noch nicht so viele verschiedene Theater besucht, aber mal unter uns... man kann eure Bühnenbilder ansehen, dass sie mit Liebe, Hingabe und Spaß entstanden sind und sich entwickeln. Meiner Meinung nach sind eure Bühnenbilder schöner, als bei vielen Theaterstücken, die ich in Münster im Theater gesehen habe.
Dann die Kostüme: jedes mal denke ich "wow". Wie lange muss man an so einem schönen Kostüm nähen? Wie viel muss man sich informieren, um es der Zeit, in der das Stück spielt, entsprechend anzupassen? Wie oft muss etwas erneuert, eingenäht oder umgenäht werden? Das ist so unfassbar viel Arbeit, die ihr dort hinein steckt und dass allein für den Applaus... Mein erstes Stück, an dass ich mich erinnern kann, von euch habe ich mit 5 oder 6 gesehen und ich weiß noch ganz genau wie beeindruckt ich von den tollen und pompösen Ballkleidern war.
Das beste kommt natürlich zum Schluss:
Die Schauspieler und auch das Orchester sind der Wahnsinn. Man fiebert mit. Man bekommt Ohrwürmer, die man Tage lang nicht los wird. Man wird zum denken angeregt. Einem werden die Augen geöffnet und auch den Mund kann man vor staunen kaum schließen. Perfekt abgerundet wird es dann von eurem humor, den kleinen Witzen, die zwischendurch einfließen.
Einfach ein riesiges Dankeschön an euch, macht weiter So!!

Tschüssi

Ida